Logo w4massiv
Logo w4massiv

 w4massiv - Haus planen > 02822 506-564  

MENÜ   

 

Persönliche Beratung unter 02822 506-564
Idividuell > Wände / Decken / Kamin
 
 
 

 
Wände / Decken / Kamin

Ziegel oder Massivholzmauern bilden die Wände Ihres neuen Hauses.

Bei massiver Bauweise überzeugen vor allem die bauphysikalischen Vorteile:

•    Wärme- und Schallschutz
•    Wärmespeicherung im Winter
•    Hitzeschutz im Sommer
•    Brandschutz
•    Feuchteunempfindlichkeit

Bei der Holzmassivbauweise können durch die dementsprechende Vorplanung sämtliche Bauteile bereits im Werk vorproduziert werden und dann in kurzer Zeit auf der Baustelle versetzt werden. Durch eine massive Bauweise bleibt Ihr Haus wertbeständig und langlebig.
 
 

Auch bei den Wänden können Sie aus unterschiedlichen Ausführungen und Wandstärken wählen:

•    25 cm Hochlochziegel + Wärmedämmverbundsystem
•    38 cm Hochlochziegel + Wärmedämmverbundsystem
•    50 cm Hochlochziegel + Außenputz bzw. Wärmedämmverbundsystem (Putzträger)
•    Ziegel mit innenliegender Steinwolldämmung 38 cm / 44 cm / 50 cm (W.i. – Wärmedämmung inklusive)
•    Massivholzmauer in unterschiedlichen Stärken

  • Innenputz

    Die Innenputze werden in unterschiedlichen Variationen mittels Zement-, Kalk- und Gipsmaterial hergestellt. Die Ökologie der Baustoffe spielt eine wichtige Rolle. Sämtliche Putzhersteller haben Produkte zur Verbesserung des Raumklimas (Feuchtehaushalt, Pufferwirkung) entwickelt, z.B. Klimaputze, die dem natürlichen Baustoff Lehm ebenbürtig sind. Die Oberflächen (Glättputz, Reibputz) können unterschiedlich ausgeführt werden, ganz nach Ihrem Geschmack.
     

  • Außenputz
     
    Die Außenfassade wird an die an die gewählte Bauweise und an die Wandstärke angepasst. Grundsätzlich gibt es die Varianten einer reinen Putzfassade und einer Putzträgerfassade.
    Die Vorteile einer Putzträgerfassade (z.B. mit Hanfdämmplatten als ökologischem Baustoff) sind die Verbesserung des Wärme- aber auch des Schallschutzes.
    Die Ausführung eines klassischen WDVS- Systems mittels EPS- Dämmplatten (Styropor) in Verbindung mit Hohlblockziegel stellt nach wie vor die wirtschaftlichste Variante dar.

  • Decke
    Die Decken können als Stahlbeton (Ortbeton, Fertigteil- und Halbfertigteilbauweise) oder in Holzbauweise errichtet werden. Im Wesentlichen ist die mögliche Ausführung von den Spannweiten und Auflagermöglichkeiten abhängig.
    Aus wirtschaftlichen Gründen werden zum überwiegenden Teil Decken aus Stahlbeton- Halbfertigeilen (Elementdecken) ausgeführt. Die Gestaltung der Deckenuntersicht ist mit Holzdecken oder der Umsetzung von sogenannten abgehängten Decken (aus Gipskarton) natürlich flexibler gestaltbar.

  • Kamin
    Gemäß dem derzeit gültigen Baurecht ist grundsätzlich die Errichtung eines eigenen Rauchfanges nicht erforderlich.
     
    Die Möglichkeit für eine sichtbare Feuerstelle im Wohnraum ist für viele Bauherren allerdings ein wichtiger Punkt. Die gewünschte Ausführung der Feuerstelle (Einzelofen, Offener Kamin, Kachelofen, usw.) gibt den erforderlichen Durchmesser des Fanges sowie die Ausführung der Belüftung (z.B. raumluftunabhängig) vor.
    Bei der Situierung des Kamins im Raumverband ist die notwendige Putzmöglichkeit für den Rauchfangkehrer zu berücksichtigen.
     
    Die Kamine unterscheiden sich durch die Anzahl der Fänge, den Durchmesser dieser Fänge und der Möglichkeiten der notwendigen Luftzufuhr.
     
    Mittlerweile ist die Kombination von Kamin und der Feuerstelle (z.B. SCHIEDEL Kingfire) als platzsparende und wirtschaftliche Variante möglich.

 

Für Sie im Lagerhaus Zwettl

Ing. Anton Dirnberger

Baumeister,

Andreas Kolm

Zimmermeister

Hubert Grötzl

Malermeister

 

 

 
w4massiv vereint die Vorteile
von Fertighäusern mit jenen
der indivduellen massiven Bauweise.
Die Massivbauweise erlaubt höchste Flexibilität.
 

 

PERSÖNLICHE
BERATUNG

MeisterCenter Zwettl
Baumeister Ing. Anton Dirnberger
Tel.: 02822 506-564
w4massiv@zwettl.rlh.at